Anzeige

3. Fitnesswirtschaftskongress

IST-Hochschule für Management | Am 16. und 17. September geht der Fitnesswissenschaftskongress in die dritte Runde. Der Kongress findet 2022 erstmals nicht mehr in Düsseldorf statt. An der Goethe-Universität in Frankfurt werden Wissenschaftler aus den unterschiedlichen Fachbereichen zusammengebracht und unter der Überschrift „Fitnesswissenschaft“ an einen Tisch geholt. Der Austausch junger und erfahrener Kollegen und die Zusammenkunft verschiedener Fachbereiche und Herangehensweisen ist der Grundgedanke, der hinter dem Fitnesswissenschaftskongress steht. Die Kongresspräsidenten Prof. Dr. Dr. Michael Behringer von der Goethe-Universität und Prof. Dr. Stephan Geisler von der IST-Hochschule versprechen sich dadurch, dass sich die Referenten und Besucher weiterbilden und das Wissen aus dem Kongress raus in die Fitnessstudios tragen. Die Wissenschaftler und Nachwuchsforscher referieren zu den acht Themenschwerpunkten Krafttraining, Ausdauertraining, Muskelphysiologie, Gesundheitssport, Regenerationsmanagement, Ernährung, Athletiktraining und Sportmedizin.

Neben zahlreichen prominenten Speakern aus Deutschland und der Schweiz, sind auch in diesem Jahr wieder ausgewiesene Experten aus Nordamerika mit dabei. Darunter der weltbekannte Hypertrophie-Forscher Brad Schoenfeld von der City University of New York, Prof. Stuart Phillips von der McMaster University im kanadischen Hamilton sowie Keith Baar von der University of California. Angesprochen sind alle, die sich wissenschaftlich mit Fitness auseinandersetzen oder das in Zukunft machen möchten – also Sportwissenschaftler, Physiotherapeuten, Fachleute aus der Fitness- und Gesundheitsbranche sowie Interessierte aus dem universitären und dem Bildungsumfeld.

www.fitnesswissenschaftskongress.de

 

Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Trainer – im Abo

Online-Ausgaben 2022-04

Jetzt kostenlos abonnieren!

News für Trainer

Anzeige