Anzeige

Studie: Top-Standorte für angehende Personal Trainer

In einer von Reebok durchgeführten Studie wurde untersucht, in welchen deutschen Städten es derzeit die höchste Nachfrage nach Personal Trainern gibt. Außerdem wurde analysiert, wo es die meisten Fitnessstudios gibt, wo die Mitgliedsbeiträge am niedrigsten bzw. am höchsten sind und wie hoch das durchschnittliche Honorar für einen Personal Trainer ist. Anhand dieser Faktoren wurde ein Standort-Index erstellt, der die insgesamt besten Möglichkeiten für Personal Trainer aufzeigt.

Als Top-Standort hat sich dabei die Stadt Bochum erwiesen: Mit über 7 700 Google-Suchanfragen pro Monat für Personal Training ist die Nachfrage hier im Vergleich zu anderen deutschen Städten sehr hoch und erreicht mit durchschnittlich 120 Euro Honorar pro Stunde den Spitzensatz. Auf dem zweiten Platz folgt Essen, auch hier beträgt das höchste durchschnittliche Honorar für Personal Trainer 120 Euro pro Stunde. Die Kosten für eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio sind mit durchschnittlich 17,71 Euro pro Monat im bundesweiten Vergleich hier am günstigsten. Als weitere Top-Standorte nennt die Studie Wiesbaden, Gelsenkirchen, Nürnberg, Leipzig, Frankfurt, Stuttgart, Berlin und Mönchengladbach. Spitzenreiter für Studiomitgliedschaften ist Frankfurt mit Monatsbeiträgen von rund 41,72 Euro.

Weniger gut schneidet München ab, hier sind die Durchschnittshonorare für einen Personal Trainer mit 80 Euro pro Stunde relativ gering. In Dresden, Düsseldorf und Bonn sind es im Schnitt sogar nur 70 Euro.

Hier geht es zur vollständigen Studie

 

Foto: Bojan – stock.adobe.com

Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Trainer – im Abo

Store-Ausgaben 2022-03

Jetzt kostenlos abonnieren!

News für Trainer

Anzeige