Anzeige

Yoga live aus dem Wohnzimmer

Yoga live aus dem Wohnzimmer

Von der Notlösung zum neuen Geschäftsmodell

Ausgangsbeschränkungen, Schließungen, Isolation und Co. – keine einfache Situation für Trainer, Studiobesitzer und Coaches . Yogalehrerin Katharina Brinkmann machte aus der Not eine Tugend und betrat kurzentschlossen absolutes Neuland: Sie ging mit ihrer Yogamatte online.

Bis vor wenigen Wochen hätte wohl niemand gedacht, dass die normalsten Tätigkeiten, wie sich mit der Freundin auf einen Kaffee zu verabreden, in der Stadt zu bummeln und zu shoppen oder ins Yogastudio zu gehen, vorerst nicht mehr möglich sind. Die E-Health-Strategie von Gesundheitsminister Spahn zahlt sich nun in der Coronakrise aus. Seit Mitte vergangenen Jahres können sich Telemedizin- Plattformen mit gewährleisteter Datensicherheit im deutschen Gesundheitswesen zertifizieren lassen. Jetzt nutzen nicht nur Ärzte, sondern auch andere Dienstleister wie Fitnesstrainer und Yogalehrer, die keine Abstriche in Sachen Datenschutz und Datensicherheit machen wollen, diese Möglichkeit. Da ich in der Zeit vor den Grenzschließungen und der Ausgangsbeschränkung im Ausland war, entschied ich mich schon eine Woche vor den offiziellen Beschränkungen, meine Präsenzkurse abzusagen. Ich bin auf die Möglichkeit, meine Yogakurse online über eine telemedizinische Plattform anzubieten, auf „Coaches.Nambaya. com“ aufmerksam geworden. Montags hatte ich den Entschluss gefasst und tags darauf verwandelte ich mein Wohnzimmer in ein kleines Yogastudio. Ich ging das erste Mal live auf meiner Yogamatte online. 15 Teilnehmer – cool! Auf den einen Kurs folgte der nächste und in der darauf folgenden Woche entschied ich mich, mein Angebot weiter aufzustocken. Der Anmeldeprozess für die Kurse und die Zahlung der Teilnahmegebühr läuft über die Plattform. Ich bestimme den Preis selbst und bekomme mein Geld überwiesen. Für mich als IT-Laie eine enorme Erleichterung, diese Prozesse in trockenen Tüchern zu haben. Nur so konnte ich schnell reagieren, gleich online gehen und Geld verdienen. Meine finanziellen Einbußen waren daher minimal.

CHANCEN UND MÖGLICHKEITEN IM ONLINE-BUSINESS

Viele Trainer, Therapeuten und Studiobesitzer befinden sich in der gleichen unerwarteten Situation. Die Einnahmequelle fällt zunächst weg und obendrein kommen noch die Miete und weitere laufende Kosten. Der persönliche Kontakt, die Gemeinschaft und die Wärme, die unsere Arbeit ausmachen, sind plötzlich weg und die Fragen, wie es weitergeht und vor allem wie lange dieser Zustand anhält, bestimmen den Tag. Ich hatte mir vorher auch nie vorstellen können, meine Werte – die Gemeinschaft, das Persönliche und die Emotion −, von denen meine Arbeit lebt, völlig neu definieren zu müssen. Ich durfte aber relativ schnell feststellen, dass es auch hier möglich ist, eine ähnliche Energie aufzubauen. Ich muss zugeben, zu Beginn waren die Zweifel größer als die Zuversicht. Aber „Learning by Doing“ – es muss nicht perfekt sein und das Feedback nach der ersten Stunde war so überwältigend, dass die Motivation deutlich überwogen hat. Letztendlich sind die Kunden und Teilnehmer froh und dankbar, wenn sie mit dir trainieren können, ihre gewohnten Asanas praktizieren und deine Stimme hören. Jeder versteht, dass die Situation gerade keine Alternativen zulässt, und jeder weiß es zu schätzen, dass wir als Trainer ein solches Angebot zur Verfügung stellen.


„Den ganzen Artikel findest Du hier

Fotos: Katharina Brinkmann; Ariwasabi – stock.adobe.com

 

Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Trainer – im Abo

Trainer2020-05-Cover Trainer Professional - im Abo

Noch besser: Du kannst das Trainer Magazin sowohl als Print-, als auch als Digitalversion (über die Trainer App) abonnieren. Hier geht’s zu den Abos und den Apps.

Jetzt kostenlos abonnieren!

News für Trainer

Anzeige
Anzeige
ERGO-FIT- der Spezialist für medizinisches Fitnesstraining