Anzeige

Sportuhren können Erkennung früher Corona-Symptome unterstützen

Wearable-Nutzer sollten ihre Messdaten zur Zeit genau im Blick haben. Denn ein abweichender Ruhepuls kann mit frühen Symptomen des Covid-19-Virus in Verbindung gebracht werden. „Der Ruhepuls neigt dazu zu steigen, wenn man krank wird und in der Regel verringert sich die Herzfrequenzvariabilität. Die Regulierung der Körpertemperatur hat einen Einfluss auf Ihre Herzfrequenz und die Herzfrequenzvariabilität, so dass ein indirekter Zusammenhang mit dem Ausbruch von z. B. Fieber besteht. Deshalb kann mit Unterstützung dieser Faktoren die Früherkennung einer Krankheit möglich sein“, sagt Dr. Raija Laukkanen, Direktorin Wissenschaftliche Zusammenarbeit bei Polar Electro, FACSM. Eine der Kernfunktionen der Polar Sportuhren ist das Messen der Herzfrequenz. In aktuellen Produkten ist die Technik zur automatischen und kontinuierlichen Herzfrequenz-Messung am Handgelenk integriert. Dadurch wird die regelmäßige Aufzeichnung des Ruhepulses erleichtert und hat sich so bei der Erfassung des Gesundheits- und Erholungszustandes bewährt.

Infos: www.polar.com

 

Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Trainer – am Kiosk

Cover-Trainer-am-Kiosk-Banner-Ausgabe2003

Du bist eher der Kiosk-Leser?
Dann gibt es für dich den „Trainer Professional“ jetzt auch am Kiosk – im Sportregal!

Trainer – im Abo

Trainer2003-Cover Triner Professional - im Abo

Noch besser: Du kannst das Trainer Magazin sowohl als Print-, als auch als Digitalversion (über die Trainer App) abonnieren. Hier geht’s zu den Abos und den Apps.

Jetzt kostenlos abonnieren!

News für Trainer

Anzeige
Anzeige
ERGO-FIT- der Spezialist für medizinisches Fitnesstraining